Menü
Empfehlungen

Social Media Manager

Das Marketing hat sich durch das Internet und dem Social Media nachhaltig verändert. Wichtig für die öffentliche Meinungsbildung sind heute Plattformen wie Facebook und Twitter. Man spricht hierbei auch vom Mitmach-Internet. Oft wird noch in Unternehmen die Frage gestellt, wie man mit den Social Media umgehen soll. Das erarbeiten von zielgruppengerechte Lösungen ist Aufgabe des Social Media Managers. Es gibt einige Berufsgruppen in denen man sich gut zum Social Media Manager weiterbilden kann, um sich ein neues Betätigungsfeld zu eröffnen. Das Institut für Lernsysteme bietet den Fernkurs „Social Media Manager“ an

Als Voraussetzung für die Teilnahme dem Fernkurs sollten die Teilnehmer über gute Deutschkenntnisse, PC und Internetgrundkenntnisse und die Fachhochschulreife oder alternativ über eine abgeschlossene Berufsausbildung verfügen. Der Fernkurs kann 4 Wochen lang kostenlos getestet werden. Bei einem wöchentlichen Lernpensum von 8 Stunden in der Woche beträgt die reguläre Studienzeit 12 Monate. Wer mehr Zeit für den Abschluss benötigt, kann die Studienzeit kostenlos um 6 Monate verlängert werden.

Das vom Institut für Lernsysteme zur Verfügung gestellte Lernmaterial besteht aus 13 Studienhefte, 1 Online-Wiki auf www.social-media-abc.de und einem Zugang für das Online-Studienzentrum. Die Kosten für das Lernmaterial sind durch die Studiengebühren abgedeckt. Das Online-Studienzentrum bietet viele Vorteile, die die Teilnehmer für sich nutzen können. Chats und Foren bieten die Möglichkeit des Austausches zwischen den Teilnehmern und den Fernlehrern. Es gibt eine große Auswahl an verschiedener Fachlektüre, auf die man jeder Zeit zugreifen kann. Darüber hinaus kann man viele Lernprogramme und Übungsaufgaben nutzen. Zusätzlich wird für den Fernkurs noch ein aktueller Multimedia-PC mit Internetzugang benötigt. Während des Fernlehrgangs haben die Teilnehmer die Möglichkeit, an einem 3-tägigen Blockseminar teilzunehmen. Alternativ kann das Seminar auch online über die 3D-Plattform Second Life absolviert werden. Weitere Informationen können unter der Rufnummer 0800-123 44 77 eingeholt werden.

Der erste Abschnitt des Fernkurses erklärt was eigentlich unter Social Media zu verstehen ist. Es werden die Grundlagen vermittelt und auch auf die Anwendungsfehler eingegangen. Das Wissensmanagement im Social Web ist das Thema des zweiten Lernfeldes. Danach erhalten die Kursteilnehmer eine Einführung in das (Mico-) Bloggen. Im vierten Lernfeld steht das Social Networking am Beispiel von XING und Facebook auf dem Stundenplan. Da auch immer mehr Unternehmen und Organisationen ein Interesse daran haben, mit Facebook zu arbeiten, wird dieses Thema in das darauffolgende Lernfeld durchgearbeitet. Weitere Lernfelder sind unter anderen Rechtsfragen im Social Web, Podcasting, Pressearbeit im Social Web, Community Managment, Suchmaschinenoptimierung und Location Based Services.

Wer alle Übungsaufgaben der Studienhefte erfolgreich durchgearbeitet hat, erhält das Abschlusszeugnis des ILS. Wurde darüber hinaus auch das Präsenzseminar erfolgreich absolviert, erhalten die Teilnehmer das ILS-Abschlusszertifikat. Beides kann auf Wunsch auch in Englisch ausgestellt werden. 


.

Aktuell:

Multimedia-Designer PC

Das Tätigkeitsfeld eines Multimedia-Designers ist sehr vielseitig. Dazu benötigt er nicht nur gehöriges Maß an Kreativität sondern auch technisches Know-how. Er gilt als Spezialist für online- und Offline-Medien. Er arbeitet nicht nur mit einem Medium, sondern mit allen. Dazu gehört Ton, Bild, Videos und Texte. Es gibt Leute die in einer Werbeagentur oder im technischen Bereich tätig sind und sich beruflich neu ausrichten wollen. Wer dabei den kreativen Aspekt nicht aus den Augen verlieren will, kann sich per Fernschulung zum Multimedia-Designer PC ausbilden lassen. Das Institut für Lernsysteme bietet den Interessierten den Fernkurs „ geprüfter Multimedia-Designer PC“  an.

weiterlesen...

Englisch Volllehrgang

Heute gehört es schon zum guten Ton, wenn man die eine oder andere Fremdsprache in Schrift und Wort beherrscht. Egal welche Schulform man besucht, man kann sicher sein, das man dort Englisch lernt. Englisch ist die Welthandelssprache Nummer eins und fundierte Grundkenntnisse der englischen Sprache gehören heute zu den Einstellungskriterien bei der Jobvergabe. Wie gut das Englisch ist, hängt immer ein bisschen von der Schulform ab. Man kann zu jeder Zeit seine Englischkenntnisse auffrischen. Das Institut für Lernsysteme bietet allen Interessenten den Fernkurs „Englisch Volllehrgang“ an, um Kenntnisse aufzufrischen und zu vertiefen.

weiterlesen...

kreative Malwerkstatt

Es gibt viele verschiedene Arten, seiner Kreativität Ausdruck zu verleihen. Die einen schreiben, die anderen basteln und so mancher malt und zeichnet. Viele Menschen lassen die Finger davon und probieren es erst gar nicht aus, da sie der Meinung sind, sie hätten nicht das notwendige Talent dafür. Dabei kann man das Malen und Zeichnen lernen. Es gibt viele Tipps und Tricks die einem dabei helfen. Das Institut für Lernsysteme bieten allen Interessenten den Fernlehrgang „kreative Malwerkstatt“ an.

weiterlesen...

Medienbetriebswirt

Die Welt der Medien hat sich in den letzten Jahrzehnten drastisch verändert. Neben altgedienten Medien wie TV-Radio und Print gibt es auch die Neuen Medien. Damit sind die Möglichkeiten gemeint, die einem das Internet bietet. Dazu zählen Social-Media-Plattformen wie z.B. Twitter und Facebook, Blogs und noch einige mehr. Durch die technische Entwicklung verschmelzen die einzelnen Medien miteinander. Das etablieren neuer Geschäftsmodelle ist die Aufgabe des Medienbetriebswirtes. Alle die Interesse an diesem Beruf haben, können den Fernlehrgang „geprüfter Medienbetriebswirt (ILS)“ beim Institut für Lernsysteme belegen.

weiterlesen...

Fernlehrgang Multimedia-Designer

Durch das Internet und der technischen Entwicklung kann man heute mehr Medien nutzen denn je. Die Anforderungen an einem Multimedia-Designer sind dementsprechend hoch. Man muss nicht nur über Kreativität, sondern auch über das notwendige technische Know-how verfügen. Dabei spielt es keine Rolle ob man an einer Webseite arbeitet oder die Inhalte auf anderen Medien zu präsentieren. Der Arbeitsmarkt bietet sehr viele attraktive Chancen für diejenigen, die als Multimedia-Designer arbeiten möchten.

weiterlesen...
 

Tipps
Impressum